5 % Warenkorb Rabatt | Kostenlose Versand ab 50 Euro Bestellwert
3 Jahre Garantie auf Boxsäcke
30 Tage Geld-Zurück-Garantie
Paypal Käuferschutz

Sturm vs. Stieglitz – Ein Unentschieden

Sturm vs. Stieglitz – Ein Unentschieden, doch beide sind Gewinner!

Bei dem für den 8.11.2014 in der Stuttgarter Porsche Arena angesetzten Kampf zwischen Robert Stieglitz und Felix Sturm ging es für die beiden Kontrahenten um einiges. Dem Verlierer drohte das Karriere-Aus. Eine Niederlage wäre für den Verlierer wohl gleichbedeutend mit dem Ende seiner Karriere gewesen. Doch nach dem Urteil der Punkterichter musste sich keiner der beiden Boxer sorgen um seine weitere Profikarriere machen…

Die mit 6500 Zuschauern ausverkaufte Arena wartete auf einen Sieger, doch es sollte ein Remis geben. Nach 12 hochinteressanten Runden kamen die 3 deutschen Punkterichter zu einem leistungsgerechten Unentschieden. Das Ergebnis lautete am Ende: 115:113, 113: 115 und 114: 114.

Der Kampfverlauf

Wie beide bereits im Vorfeld versicherten, war der Druck auf die beiden Boxer riesengroß. Und so startete auch der Kampf. Sehr nervös und mit stürmischen Angriffen von Stieglitz. Diese waren allerdings weniger wirkungsvoll als anzunehmen gewesen wäre. So konnte Felix Sturm – der eigentlich als Adnan Catic in Leverkusen geboren wurde – seine boxerischen Fähigkeiten besser zur Geltung bringen und sich einen leichten Punktevorsprung erarbeiten. Doch Stieglitz steckte nie auf und kämpfte weiterhin leidenschaftlich. Der Kampf entwickelte sich immer mehr zu einem offenen Schlagabtausch und wurde von Minute zu Minute intensiver. Immer öfter konnte Stieglitz harte Treffer landen und Punkte einfahren. Als Sturm dann das Blut quer übers Gesicht floss, verstummten die „Adnan-Sprechchöre“ in der Halle. So reichte es schlussendlich für Felix Sturm doch zu einem Unentschieden, worüber nicht wenige ganz glücklich waren. Der geplante Kampf des Siegers gegen den WBO Weltmeister Arthur Abraham rückte somit vorerst in den Hintergrund.

Ausblick

Felix Sturm:
Ein Rematch könnte allerdings vorerst etwas in die Ferne gerückt sein, da Sturm angab, dass seine Frau im 7. Monat schwanger sei und er nach der Geburt seines 2. Kindes mehr Zeit mit der Familie verbringen möchte. Somit wäre ein nächster Kampf-Termin frühestens im Frühling 2015 möglich.

Robert Stieglitz:
Nach den Regeln der WBO muss Abraham seinen Titel bis zum Mai 2015 gegen Robert Stieglitz Pflichtverteidigen. Somit wird es wohl doch noch in nächster Zeit zu einem Kampf Abraham vs. Stieglitz kommen können.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.