Füllanleitung für Boxsack

Um einen Boxsack selbst zu füllen, gibt es einige Dinge, auf die geachtet werden sollte-

sonst währt die Freude am neu gefüllten Boxsack nicht allzu lang.

Als Erstes ist zu beachten, dass die Füllung stets bei abgenommenem Boxsack vorzunehmen ist.

Wer also einen Boxsack, der bereits genutzt wird, neu füllen möchte, muss diesen unbedingt vorher abnehmen!
Als Füllstoff eignen sich verschiedene Materialien wie trockener Mais, Weizen, Putzwolle, Gummigranulat, feine Sägespäne (Hobelspäne), nur trocken, hier ist darauf zu achten, dass keine spitze Holzsplitter dabei sind.

Das Gummigranulat beispielsweise hat für die Füllung selbst sehr gute Eigenschaften, so ein Boxsack ist jedoch sehr schwer und kann nur an eine Betondecke oder Holzbalken sicher angebracht werden.

Gummigranulat verleiht dem Boxsack eine schöne, stabile Form, und bietet beste Dämpfeigenschaften beim Schlagen und Treten.

Bei Stoffresten ist es zu beachten, dass die immer gut zerkleinert worden sind, nur so können sie sich optimal im Boxsack verteilen!

Egal, für welches Material man sich entscheidet: Das Wichtigste dabei ist, dass das verwendete Material absolut trocken ist.

Befindet sich Feuchtigkeit im gefüllten Boxsack, kommt es schnell zu äußerst unangenehmen Folgen, Schimmel und sein Begleitgeruch seien hier nur beispielhaft genannt.

Absolut abzuraten ist vor Füllungen mit Sand, der sich bereits nach kurzer Zeit im unteren Bereich des Boxsacks absetzt. An diese Stelle wird der Boxsack Hart wie eine Mauer, sehr hohe Verletzungsgefahr, außerdem benötigen Sie soviel Sand, dass das Gewicht des Boxsacks viel zu hoch seien, wird.

Werden diese Tipps beachtet, steht dem langen Vergnügen am gut gefüllten Boxsack nichts mehr im Weg!

Sand ist für Boxsäcke überhaupt nicht geeignet. Boxsack wird viel zu schwer und zu Hart - sehr hohe Verletzungsgefahr.

Bitte beachten Sie, dass bei Füllmaterialien wie Gummigranulat oder Mais, kann, zu sehr hohem Gewicht des Boxsacks kommen. Die Zulässige Gewicht Belastung für Ihren Boxsack wird vielleicht überschritten, vorher sollte man über die Maxbelastbarkeit des Boxsacks Bescheid wissen.

In diesem Fall müssen Sie die Füllung mit anderen leichteren Stoffen wie z. B. Hobelspäne  oder Stoffresten mischen.

Wenn der Boxsack gefüllt ist, wird der nicht gleich optimal verdichtet.

Anfangs scheint der Boxsack bis oben hin voll zu sein, hat jedoch nach einigen Trainingseinheiten wieder Platz im oberen Bereich.

Damit der Boxsack bis oberem Rand verdichtet sind weitere Nachfüllungen innerhalb der nächsten Trainingseinheiten notwendig.

Mit freundlichen Grüßen Bukata-Sport Shop Team

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.